Kirchenvorstandswahl 2020- Kandidaten

Die Kandidaten für die Wahl des Kirchenvorstandes in Köhra sind:

 

Böhme, Helmut, Neue Straße 8, 04683 Köhra, Bauingenieur, 66 Jahre

Forster, Thomas, Neue Straße 4, 04683 Köhra, IT-Ingenieur, 51 Jahre

Kaufmann, Sigrun, Schmiedestraße 38b, 04683 Köhra, Rentnerin, 68 Jahre

Thiel, Susann, Windmühlenstraße 61a, 04683 Köhra, Bauingenieur, 40 Jahre

Wippich, Sigrun, Neue Straße 48, 04683 Köhra, Verkäuferin, 53 Jahre

 

 

Die Kandidaten für die Wahl des Kirchenvorstandes Pomßen-Belgershain im Stimmbezirk Pomßen-Großsteinberg sind:

 

Albrecht, Rolf, Otterwischer Straße 7, 04668 Pomßen, Kfz-Schlosser, 63 Jahre

Becker, Julia, Am Goldbrunnen 2, 04668 Pomßen, Schülerin, 18 Jahre

Goldammer, Katja, Alte Dorfstr. 11, 04668 Großsteinberg, Angestellte, 38 Jahre

Hempel, Dorothea, Großsteinberger Str. 1c, 04668 Pomßen, Lehrerin, 34 Jahre

Kluge, Uwe, Hauptstraße 16, 04668 Pomßen, Elektriker, 59 Jahre

Jacqueline Pilz, Grethener Straße 20, 04668 Großsteinberg, Beamtin, 49 Jahre

 

 

Die Kandidaten für die Wahl des Kirchenvorstandes Pomßen-Belgershain im Stimmbezirk Belgershain-Rohrbach sind:

 

Heinig, Katrin, Angerstraße 9, 04683 Rohrbach, Verkäuferin, 55 Jahre

Mattersteig, Christiane, Hauptstraße 26a, 04683 Belgershain, 38 Jahre

Schickmann, Elke, Angerstraße 23a, 04683 Rohrbach, 49 Jahre

Dr. Weisbrich, Christoph, Am Waldeck 1, 04683 Belgershain, Chemiker, 64 J.

Weisbrich, Frank, Bahnhofstraße 9, 04683 Belgershain, Maler, 70 Jahre

 

 

Die Kandidaten für die Wahl des Kirchenvorstandes Pomßen-Belgershain im Stimmbezirk Threna sind:

 

Brade Mario, Dorfstraße 16, 04683 Threna, Landwirt, 41 Jahre

Dünnebeil, Elke, Kastanienweg 1, 04683 Threna, Dipl.-Ingenieur, 62 Jahre

Lesik, Silvia, Grimmaer Straße 75, Verkäuferin, 61 Jahre

Mühlberg, Klaus, Dorfstraße 54a, 04683 Threna, Kfz-Meister, 62 Jahre

Zeug, Jutta, Grimmaer Straße 44, 04683 Threna, Ökonomin, 64 JahreSie möchten unsere Kirchgemeinden gern aktiv mitgestalten bei der Durchführung der Gottesdienste und Veranstaltungen, der Kirchenmusik, der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, sowie bei Entscheidungen über unsere kirchlichen Gebäude mitwirken? Sie fühlen sich angesprochen und möchten uns gern unterstützen? Dann stellen sie sich zur Wahl am 13./20.09.2020. Denn: In diesem Jahr werden die Kirchenvorstände, unsere Gemeindeparlamente neu gewählt. Sie setzen sich aus gewählten und berufenen Mitgliedern zusammen. Wer am Wahltag verhindert ist, kann das Wahlrecht natürlich auch auf dem Weg der Briefwahl ausüben. Dazu können Sie bis zum 09. September mündlich oder schriftlich beim Pfarramt einen Wahlschein beantragen. Alle wahlberechtigten Kirchgemeindeglieder sind eingeladen, sich an der Wahl zu beteiligen.

 

Das Prozedere

Wahlberechtigt sind alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, die kirchlichen Berechtigungen besitzen und deren Wahlberechtigung in der Wählerliste verzeichnet ist. In diesem Jahr gilt dies auch für alle, die sich bis zum 01.09.2020 für die Konfirmation angemeldet haben. Die Wählerlisten werden vom 02. bis 16.07.2020 im Pfarramt Pomßen ausgelegt (bitte telefonisch anmelden). Auch nach dem Ablauf der Auslegungsfrist kann bis zum 06.09.2020 Einsicht in die Wählerliste genommen werden. Einsprüche gegen die Vollständigkeit und Richtigkeit der Wählerliste können nur geprüft werden, wenn sie schriftlich und unter Angabe der Gründe bis zum 30.08.2020 an den Kirchenvorstand gerichtet werden.

 

Wir freuen uns auf Bewerbungen/Vorschläge bis 31.07.2020.

Vorgeschlagen werden können wahlberechtigte Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und die finanziellen Lasten der Landeskirche, unserer Kirchgemeinde mittragen (Kirchgeld), soweit sie dazu verpflichtet sind.

Die Wahlvorschläge müssen von mindestens fünf Wahlberechtigten unserer Kirchgemeinde mit vollständiger Namens- und Wohnungsangabe unterschrieben sein und bis zum 02.08.2020 im Pfarramt eingereicht werden. Die Vorgeschlagenen sind im Wahlvorschlag mit Familien- und Vornamen, Geburtstag, Beruf und Anschrift zu bezeichnen. Sie müssten sich bereit erklären das vorgeschriebene Gelöbnis abzulegen Die Kandidaten für das Amt als Kirchenvorsteher/in werden ab 09.08.2020 in unseren Gottesdiensten und Aushängekästen an den Kirchen bekannt gegeben. Einsprüche gegen das bei der Zusammenstellung der Kandidaten geübte Verfahren oder gegen einzelne Kandidaten können nur geprüft werden, wenn sie bis zum 16.08.2020 schriftlich und unter Angabe der Gründe beim Kirchenvorstand eingelegt werden.

Die Kirchenvorsteherwahl erfolgt geheim unter Verwendung einheitlich hergestellter Stimmzettel, auf denen in alphabetischer Reihenfolge die Kandidaten aufgeführt sind.

Ungültig sind Stimmen, wenn der Stimmzettel

 

  • nicht vom Kirchenvorstand hergestellt wurde oder im Bereich nicht gültig ist,
  • den Willen des wählenden Gemeindeglieds nicht zweifelsfrei erkennen lässt,
  • einen Zusatz oder Vorbehalt enthält,
  • mehr Kennzeichnungen als zu Wählende enthält,
  • keine Kennzeichnung enthält.

 

Kirchgemeindeglieder, die von der Briefwahl Gebrauch machen, müssen ihren Wahlbrief bis zum Beginn des Wahlvorganges dem Kirchenvorstand zuleiten oder dafür sorgen, dass er während des Wahlvorganges dem Vorsitzenden des Kirchenvorstandes/des Wahlausschusses/des Wahlvorstandes übergeben wird. Später eingegangene Wahlbriefe sind ungültig und können deshalb bei der Erstellung des Wahlergebnisses nicht berücksichtigt werden

Posted in Aktuelles on 3. Mai 2020.